Ballett

„Tanz ist die Poesie des Körpers und der Ausdruck der Seele“

Katzen, Vampire, Löwen, Königinnen, wie alles zusammenpasst? Ganz einfach, Ballett. Seit 2001 gibt es die Ballettabteilung von Stephan Schuster beim TSV. Sowohl Klassik als auch Moderne, Tanz und Schauspiel werden hier vereint. Anfangs war es eine recht überschaubare Gruppe, doch mit der Zeit erkannten immer mehr Kinder und Jugendliche wie viel Spaß es macht zu Tanzen.

TSV Ballettgruppe

TSV Ballettgruppe

Egal ob „Der Glöckner von Notre Dame“, „Das Phantom der Oper“ oder „König der Löwen“, den Kindern war anzusehen, dass es Ihnen Spaß macht. Die „Großen“ tanzten die Choreographie vor und die anderen tanzten sie nach. So lernte man die Tänze ganz einfach. Aber die bereits genannten Musicals sind noch lang nicht alles. In den zwölf Jahren, in denen es die Ballettgruppe nun schon gibt. sind so einige mehr entstanden. So auch „Cats“. Miauen, mit Fellknäulen herumspielen, oder die Mäuse verspeisen wollen. Nicht leicht so etwas zu vertanzen, aber doch geschafft.

Aber auch „Grease Kids“ war toll. Das Musical spielt in den 50er Jahren. Sandy, das schüchterne Mädchen verliebt sich in den angesagten Danny. Eine lustige Liebesstory mit allen was dazu gehört. So etwas zu tanzen macht einfach Spaß! Liebe ist einfach das Hauptthema, so auch in „Aida“. Eine komplizierte Dreiecksbeziehung perfekt mit Tanz und Schauspiel von allen Kindern in Szene gesetzt.

Ein häufig getanztes Musical ist „Vampire“. Der unsterbliche Blutsauger verliebt sich in ein sterbliches Mädchen. Sie ist von ihm beeindruckt, doch ihr Herz gehört einem anderen Menschen, der sie mit Hilfe eines quirligen Professors aus den Fängen des Vampirs befreien will. Mörderisch viel Spaß garantiert. Dieses Stück sollte eigentlich auf Frey- und Eisenberg aufgeführt werden. Denn welche Kulisse wäre passender für blutsaugende Vampire als eine alte Burg. Doch leider hat das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und so wurde das Stück in der Schulturnhalle von Eisenberg verlegt.

Doch auch in Nesselwang und Seeg konnten wir unser Können schon unter Beweis stellen. Aber unser Zuhause ist und bleibt das Pfarrheim in Pfronten, in dem jedes Jahr ein neues Stück gezeigt wird. Die Ballettgruppe kann sich zeigen lassen. Auch mit ihren internationalen Erfolgen. In der der Aufsteigerklasse zwei 3. Plätze, vier 2. Plätze, acht 1. Plätze und in der A-Leistungsklasse (die höchste Klasse) einen 1. Platz in der Bayerischen Meisterschaft. Bei der Deutschen Meisterschaft erreichten unsere Mädchen einen 3. Platz, einen 2. Platz und sogar drei 1. Plätze! Aber auch bei Europameisterschaft waren unsere Tänzerinnen vertreten. Belohnt wurden sie mit einem 3. Platz, einem 2. Platz und wieder einmal drei 1. Plätzen! Last but not least die Weltmeisterschaft. Als jüngste in der Seniorenklasse erreichte eine Tänzerin des TSV einen ausgezeichneten 5. Platz.

Doch Tanz ist so viel mehr als nur Musicals und Wettkämpfe. Es ist Spaß, Leidenschaft und Begeisterung. Tan ist die Poesie des Körpers und Ausdruck der Seele. So lässt sich das Tanzen sehr gut zusammenfassen.