TSV-Pfronten / Tischtennis
News-Archiv 2011
TSV Pfronten, Tischtennis, 2. Herrenmannschaft, 2. Kreisliga Süd

Die 2. Herrenmannschaft ist bereits vor dem letzten Heimspiel am 15.12.2011 Herbstmeister. Mit 16:0 Punkten steht die Mannschaft uneinholbar vor Leuterschach II ( -4 Pkt.) an der Tabellenspitze. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Vorrunde wurden in 8 Spielen 8 Siege eingefahren.

Die Bilanzen der Spieler:
Keller Franz - 14:6
Schober Thomas - 9:8
Kopf Paul - 17:2
Hager Reinhold - 14:2

Doppel:
Keller/Hager - 6:2
Kopf/Schober - 4:4

Für die Rückrunde erhofft sich die Mannschaft eine ähnlich starke Mannschaftsleistung.

Reinhold Hager
TSV Pfronten, Abt. Tischtennis



TSV Pfronten, Tischtennis, 1. Herrenmannschaft, 3. Bezirksliga Süd/Ost (30.09.2011)
Klare Niederlage im ersten Auswärtsspiel


Eine unerwartete 9:4 Niederlage fuhr die 1. Herrenmannschaft beim Aufsteiger SV Untermeitingen ein.

Pfronten musste Ralf Dörhöfer ersetzen. Für ihn spielte Thomas Schober. Die Pfrontener starteten schlecht in das Spiel. Alle drei Doppel gingen verloren. Anschließend ging auch in den ersten Einzel nichts her. Erst Werner Knaebel gewann beim Stand von 0:6 das erste Spiel. Zum Abschluss der ersten Einzel siegte noch Stefan von Platen. So stand es 7:2 für Untermeitingen. Das Spiel war entschieden. Zwar konnten Michael Wild und noch mal Knaebel gewinnen, doch die Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Mit 9:4 verloren die enttäuschten Pfrontener das Spiel klar.

Werner Knaebel
TSV Pfronten, Abt. Tischtennis



Zwei Siege zum Saisonauftakt für Pfrontener Tischtennismannschaft

9:4 und 9:6 gewann die 1. Herrenmannschaft am Wochenende (17.09.11)

Am Nachmittag war der TSV Mindelheim II zu Gast. Pfronten war klarer Favorit, nachdem Mindelheim letzte Saison fast abgestiegen wäre. So war nach den Doppel Pfronten schon in Führung. Es gewannen Wild/Dörhöfer und Knaebel/Zweng.

In den Einzel ging es erst ausgeglichen los, schließlich setzte sich Pfronten ab und gewann klar mit 9:4.

Am Abend kam mit dem TTSC Hasberg ein unbequemer Gegner. Pfronten startete schlecht. Nur Michael Wild/Ralf Dörhöfer konnten ihr Doppel gewinnen. So ging es in den Einzel weiter. Wild und Dörhöfer drehten den Rückstand. Pfronten ging mit 3:2 in Führung. Anschließend konnte nur Alois Randel sein Einzel gewinnen. Pfronten lag nach den ersten Einzel mit 4:5 im Rückstand. Schließlich verlor Wild sein zweites Einzel knapp. Es stand 4:6. Dörhöfer brachte die Pfrontener mit seinem Sieg wieder an Hasberg heran. Doch was nun passierte konnten die Spieler von Hasberg kaum glauben. Nacheinander gewannen Alois Randel, Werner Knaebel und Robert Zweng knapp in 5 Sätzen. Schließlich machte dann Stefan von Platen den Sack für Pfronten zu.

Mit 9:6 gewannen die Pfrontener ein hochklassiges spannendes Spiel.

Werner Knaebel
TSV Pfronten, Abt. Tischtennis



Pfronten besiegt Tabellenführer

Am Samstag, 02.04. hatte die 1. Herrenmanschaft des TSV Pfronten den Tabellenführer, SG Dösingen II zu Gast. In der Vorrunde verloren die Pfrontener knapp mit 9:7, so dass von Beginn an Spannung in der Luft lag. Die Dösinger konnten mit einem Sieg vorzeitig Meister der Bezirksklasse werden.

Doch Pfronten startete stark in den Doppel. Wild/Dörhöfer und Randel/von Platen gewannen ihre Doppel. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Hier zeigte dann das erste Paarkreuz von Dösingen ihre Klasse. Wild und Randel verloren und Dösingen übernahm mit 3:2 die Führung. Doch nun wendete sich das Blatt. Nacheinander gewannen Dörhöfer, Knaebel, von Platen und Zweng ihre Einzel und so stand es nach den ersten Einzel 6:3 für Pfronten. Wieder sorgte das sehr starke erste Paarkreuz von Dösingen dafür dass es spannend blieb. Wild und Randel gaben alles, verloren aber wieder. Es stand nur noch 6:5 für Pfronten. Doch das sollte es für Dösingen gewesen sein. In drei sehr spannenden Spielen, die jeweils über fünf Sätze gingen siegten wieder Dörhöfer, Knaebel und von Platen. Dörhöfer und von Platen wehrten dabei sogar jeweils zwei Matchbälle ab. In einem hochklassigen und spannenden Spiel siegten die Pfrontener mit 9:5 und verdarben den Dösingern somit den vorzeitigen Meistertitel.

Info: Am 16.04.11 finden die letzten beiden Heimspiele statt (15.00 und 19.00 Uhr).

Werner Knaebel
TSV Pfronten, Abt. Tischtennis

« zurück
© 2011. TSV-Pfronten. Alle Rechte vorbehalten