Überraschung knapp verpasst

Der 11. Spieltag verhieß für die Highlander nichts Gutes. Nachdem man am Spieltag zuvor eine deutliche 1:17 Niederlage gegen DC NoName Tops hinnehmen musste, erwartete man den Tabellenführer DC Tigers Oberstdorf. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit und ging mit 1:17 verloren. Dementsprechend war nicht nur die Erwartungshaltung, sondern auch der Druck gering.

Das Eröffnungsdoppel spielten Hubert Backhausen und Siggi Heiß, die somit zum siebten Mal in dieser Saison zusammen ans Oche traten. Dies ging in zwei Legs verloren und es folgten die ersten vier Einzelpartien, von denen zwei (Hubert & Nico Walter) gewonnen werden konnten. Der Zwischenstand von 2:3 versprach somit schon ein besseres Ergebnis als im Hinspiel.

Da die nächsten vier Einzelparteien allesamt verloren gingen – Zwischenstand 2:7 – schien das Spiel seinen erwarteten Gang zu gehen. Die dritte Runde der Einzelpartien sah aber drei Siege (Siggi, Nico und Schmid Thomas) der Highlander und der Zwischenstand von 5:8 überraschte auch die Gäste.

Die 13. Einzelpartie ging wieder verloren, durch Siege im 14. und 15. Duell (Nico und Thomas) stand es 7:9. Somit wäre durch Siege im letzten Einzel und im Schlussdoppel sogar noch ein Unentschieden möglich gewesen. Leider gingen beide Partien an den Tabellenführer.

Unter dem Strich steht ein 7:11, ein Ergebnis, das man vor Spielbeginn noch unterschrieben hätte. Es wäre aber durchaus mehr möglich gewesen.

Am 23.02. empfangen die Highlander den DC Treffnix aus Kempten. Diese stehen nur zwei Plätze vor den TSV-Dartern; man kann also ein Spiel auf (hoffentlich) Augenhöhe erwarten.

Unterstütze Uns!