Derby endet unentschieden

Im Derby am vergangenen Wochenende trennten sich der TSV Pfronten und der FC Füssen 0:0 unentschieden. Die Reserve aus Pfronten musste sich gegen Leuterschach mit 7:1 geschlagen geben.

Pfronten kam gut in die Partie und hatte im Insgesamt von Anfang an mehr Ballbesitz und mehr vom Spiel. Füssen stand sehr tief und versuchte mit Kontern gefährlich vors Pfrontner Tor zu kommen jedoch  lies Pfrontens Abwehr nichts zu. Aber auch Füssen stand sicher in der Verteidigung und beide Mannschaften wurden wenn dann nur über Standartsituationen gefährlich. Die Zuschauer sahen dann auch in der zweiten Halbzeit eine umkämpfte Partie welche aber stets fair blieb. Die zweite Halbzeit war jetzt ausgeglichener und beide Mannschaften kamen öfter zu gefährlichen Abschlüssen. Michael Moller köpfte in der 60. Minute nach einer Ecke nur an die Latte und fünf Minuten später konnten Metz und Rinschede nach einem Ballverlust der Füssner das zwei gegen eins nur schlecht ausspielen und kam zu keinem gefährlichen Abschluss. Danach hatte Füssen eine Riesenmöglichkeit wobei Abbes aber dreimal am Stück erst an Kienberger und dann zweimal an Lipp scheiterte. In der Schlussphase kam Frenzel nochmal gefährlich vors Tor aber Lipp ging wieder als Sieger des Duells hervor. In der 93. Minute tauchte Moller allein vor Bay auf konnte jedoch nicht verwandeln und somit endete das Spiel 0:0. Die Punkteteilung bringt keines der Teams weiter geht jedoch im großen und ganzen in Ordnung. Hervorzuheben ist noch die Leistung des Schiedsrichtergespann die die Partie durchgehend unter Kontrolle hatten und somit keine Hitzigkeit aufkommen konnte.

Pfronten spielt bereits am Mittwoch um 19:00 in Rudratshofen.