Niederlage im Derby, Last-Minute Sieg in Rieden

Eine bittere Pleite kassierte die TSV Elf am vergangenen Samstag gegen den FC Nesselwang. Die Gäste kamen von Beginn an besser in die Partie und führten bereits zur Pause durch Tore von Maier (10.) und Herrmann (35.) mit 2:0. Albrechts 3:0 kurz nach der Pause sorgte bereits für die Vorentscheidung (50.). Dem TSV gelang lediglich durch Greth noch den Anschlusstreffer (75.).

Einen Last-Minute Sieg gegen den SV Rieden a. F. gelang nur zwei Tage nach der bitteren Heimpleite gegen Nesselwang. Lauterbach gelang nach einer halben Stunde der Führungstreffer für den TSV. Die arg abstiegsbedrohten Hausherren bemühten sich in der Folgezeit und drehten durch Tore von Tuna (60.) und Meisinger (64.) die Partie. Ein Eigentor drei Minuten vor Schluss brachte den TSV wieder ins Spiel. Zwei Minuten später gelang Berninger der viel umjubelte Führungstreffer zum 3:2 (89.). In der Nachspielzeit war es erneut Berninger, der mit seinem zweiten Treffer den wichtigen Dreier unter Dach und Fach brachte.