Pfronten siegt in Wald

Am vergangenen Wochenende konnte der TSV Pfronten seinen ersten Sieg beim SV Wald einfahren.
Die Pfrontener gewannen das Spiel mit 4:1. Die Reserve des TSV trennte sich 2:2 unentschieden gegen den FC Thingau.
Beide Mannschaften starteten gut in die Partie und kamen regelmäßig zu guten Chancen. Auf Seiten der Pfrontner Mannschaft hatte Niklas Heiß die beste Möglichkeit als er allein vor dem Torwart scheiterte. Nach einem Fehlpass in der Offensivbewegung konnte Wald den Konter eiskalt verwerten und ging in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. In der 27. Minute bekam Wald einen Elfmeter zugesprochen den Florian Lipp allerdings entschärfen konnte. Michael Moller konnte in der 32. Minute nach einem Freistoß per Kopf das Spiel ausgleichen. Im Rest der ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften noch zu gefährlichen Einschussmöglichkeiten welche jedoch nicht verwertet wurden.
Somit ging das Unentschieden zur Halbzeit in Ordnung.
Auch in der 2ten Halbzeit drückten beide Mannschaften aufs Tor aber Pfronten nahm allmählich das Heft in die Hand, erspielte sich seine Chancen und lies am eigenen Tor nichts zu. Sven Keller brachte die Pfrontner dann nach 60. Minuten durch einen schönen Schlenzer aus 20 Metern in Führung. Josef Metz konnte mit einem Freistoß in der 71 . Minute die Führung auf 3:1 ausbauen. Metz wurde dann im Strafraum regelwidrig von den Füßen geholt und Tobias Menhofer verwandelte sicher zum 4:1 und somit auch zum Endstand.
Pfronten konnte so seinen ersten Sieg feiern und hat damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld erreicht.
Am Viehscheidwochenende trifft der TSV Pfronten um 15:30 Zuhause auf den den SV Stöttwang

Rückblick und Vorschau
... lade Modul ...
Unterstütze Uns!