Handball Damen besiegen VfL Buchloe klar

Nach der Auftaktniederlage in Waltenhofen ging es für die Damenmannschaft vom TSV Pfronten im ersten Heimspiel der Saison vor allem darum, nicht gleich den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Darum brauchte man sich in dieser Partie allerdings keine Sorgen machen – gleich von Beginn an zeigten die Pfrontenerinnen, wer diese Begegnung gewinnen wollte. Buchloe hatte zudem keine Auswechselspielerin dabei, während Pfronten einen vollständigen Kader aufweisen konnte.

Nach einem 2:2 Unentschieden in den ersten 10 Minuten konnte sich der TSV bis zur Halbzeit immer mehr absetzen. Besonders von Linksaussen setze Beni Keller die ersten Akzente und verwandelte ihre Würfe sehr sicher. Bis zum Seitenwechsel war der Vorsprung mit einem 11:4 für die Gastgeber bis auf 7 Tore gewachsen. Nicht weniger als 8 Spielerinnen konnten sich als Torschützen auszeichnen – ein Indiz für die Ausgeglichenheit der gesamten Mannschaft.

Nach der Pause eine Analogie des ersten Spielabschnittes – Pfronten machte das Spiel und liess dem Gegner durch ein, zwei kleinere Unaufmerksamkeiten Möglichketen, selbst zu Torerfolgen zu kommen. Weitere 2 Spielerinnen konnten sich ebenfalls mit Torerfolen auszeichnen, so dass am Ende 10 Spielerinnen erfolgreich waren. Tore der gegnerinnen konnte wieder einmal Teresa Schmölz mit einigen guten Paraden verhindern. Pfronten gewann dieses Spiel am Ende hochverdient mit 20:9.

Toren. Erfolgreichste Werferinnen waren Beni und Nina Keller mit 4 bzw. 5 Toren.

Tore für Pfronten: Nina Keller 5, Beni Keller 4, Verena Zächar, Franzi Trenkle und Brini Sauer je 2, Michi Zweng, Claudia Trenkle, Vonni Steinacker, Cella Sauer und Nicole Blum  je 1

Veröffentlicht in Handball Damen